Referenzen Tapetenrekonstruktion, Konservierung und Restaurierung / Dokumentationen und Gutachten über historische Tapeten :
Lutz J. Walter - Restaurator VDR

2010
Frankfurt am Main, Römerstadt, Ernst-May-Haus.
Rekonstruktion einer Bauhaus-Tapete aus dem "Frankfurter Register".
2009
Neubrandenburg, Lessinggymnasium.
Rekonstruktion einer Jugendstil-Inlaidlinoleumtapete von 1914.
2009 - 2010
Riga Lettland, Alte Börse.
Rekonstruktion von zwei Tapeten und einer Bordüre für die Wiederherstellung des Gebäudes.
2008
Mailand, Valentino Flagshipstore.
Entwicklung einer Wandbekleidung für den Mockup-Room des Flagshipstores.
2008 - 2009
Leipzig, Bosehaus - Bachmuseum.
Sicherung und Konservierung einer Tapetenwand des frühen 19. Jahrhunderts. Restauratorische Bearbeitung der Fragmente zur musealen Präsentation.
2007 - 2008
Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Museumsinsel. Neues Museum - Roter Saal. Sicherung und Konservierung der in situ verbliebenen Fragmente der Roten Tapete. Entwicklung, Herstellung und Montage einer transparenten Japanpapiertapete zur Einbindung der Bestandstapetenfragmente in eine rekonstruierte Raumfassung
2007
Wien, Albertina, Prunkräume - Ovales Kabinett.
Rekonstruktion und Installation einer Raumgestaltung mit Handdrucktapeten und Handdruckbordüren von 1822. Manufaktur Spörlin & Rahn
2006
Braunlage, Sanatorium Dr. Barner, Rekonstruktion der Tapete und der Bordüre von 1914 aus dem Musikzimmer der Wohnung des Arztes
2006 - 2007
Gera, Stadttheater, Rekonstruktion der Tapete von 1902 aus dem Zuschauerraum (publiziert in: Theater in Gera. Stadt Gera, Untere Denkmalschutzbehörde / Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Thüringen, Gera 2007)
2005 - 2006
Halberstadt, Schraubemuseum, Restauratorische Untersuchung und Dokumentation der Tapetenausstattung von 1890, Restaurierungskonzeption; Abnahme und Archivierung irreversibel geschädigter Tapetenteile; Rekonstruktion der Salontapete von 1890 und Konservierung / Restaurierung der Bordüren und in situ verbliebenen Tapetenbereiche (publiziert in: Museumsnachrichten 2006. Museumsverband Sachsen-Anhalt e.V. 2006)
2005
Bernburg, Schloß, Langes Haus, Konservierung und Sicherung einer Bildtapete während der Bauarbeiten
2004
Rammenau, Schloß Rammenau; Rekonstruktion der Tapete und Restaurierung / Konservierung der Bordüren von 1795
2003
Kassel, Deutsches Tapetenmuseum, Bildtapete “Ansichten von Nordamerika”; Abnahme der Panoramatapete von einer hölzernen Ausstellungswand, Sicherung, Konservierung und Archivierung der Tapete.
2002
Münster, Haus Rüschhaus; Rekonstruktion der Tapetenausstattung von 1826 im Gartensaal mit Akanthustapete und oberer und unterer Bordüre.
2002 - 2003
Altmorschen, “Alte Oberförsterei”; Gutachten über die Tapetenausstattung im gesamten Gebäude, Konservierung der Tapetenbefunde in situ, Konservierung und Restaurierung der zur Archivierung geborgenen Tapeten.
2001
Bernburg, Schloßstraße, Rathaus; Gutachten über die Linkrustatapeten, Restaurierungskonzeption

2000 - 2001
Landshut, Stadtresidenz; Rekonstruktion einer klassizistischen Raumausstattung mit Arabeskentapeten der Manufaktur Réveillon aus Paris um 1790 und einer Raumausstattung mit “Linon-batiste” Tapeten (Ende 18. Jh.), farbliche Einstimmung in die Originalsubstanz.
2000
Letzlingen, Jagdschloß; Rekonstruktion einer neogotischen Tapete für den Saal.
1999 - 2000
Landshut, Stadtresidenz; Rekonstruktion einer klassizistischen Raumausstattung mit figürlich gestalteten Pilastern, Veloursbordüren und Fächerrosetten, (Ende 18. Jh.), farbliche Einstimmung in die Originalsubstanz.
1998
Mainz, Ertaler Hof, Dienstsitz des Landesamtes für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz; Notsicherung der Tapetenfragmente des Festsaales von ca. 1830, Konservierung / Restaurierung und Neuapplikation der Fragmente, Rekonstruktion einer Biedermeiertapete.
1997
Schwetzingen, Ysenburgsches Palais; Restauratorische Untersuchung und Erfassung der Befunde historischer Tapeten (2. H. 18. Jh. bis 20. Jh.)
1997 - 1999
Ettlingen, Villa Watthalden; Untersuchung und Dokumentation, Restaurierung und Rekonstruktion des klassizistischen Festsaales mit Tapeten- und reicher Bordürenausstattung von 1821, restauratorische Betreuung des Gesamtobjektes. (publiziert in: Alte Bauten - Neue Pläne hrsg. von Wilfried Rößling und Konrad Grimm, Karlsruhe 1999; ISBN 3-930158-05-1)
1997 - 1998
Potsdam, Schloß Sanssouci, Hofdamenflügel; Rekonstruktion von drei Handdrucktapeten von 1841 im Neorokokostil.
1996
Calden bei Kassel, Schloß Wilhelmsthal; Gutachten über die Tapetenbestände und Empfehlungen für ein Archivierungssystem
1996 - 1999
Weimar, Kirms-Krackow-Haus; Untersuchung und Dokumentation, Rekonstruktion der historischen Tapeten und Bordüren von ca. 1825 in den Hauptwohnräumen des 1. Obergeschosses.
1996 - 1997
Oranienbaum, Schloßanlage, Chinesisches Teehaus mit chinoiser Tapetenausstattung, ca. 1840; Erfassung des Erhaltungszustandes und des Schadensbildes der Tapeten, Empfehlungen zur Konservierung/Restaurierung/Rekonstruktion
1995 - 1997
Weilburg, Schloß; Untersuchung und Dokumentation, Restaurierung und Rekonstruktion eines Raumes mit historischer Tapetenausstattung von 1815, Konservierung und Archivierung der Originaltapeten
1994 - 1996
Potsdam, Flatowturm im Park Babelsberg; Rekonstruktion der Tapeten von ca. 1860 (publiziert in: The Wallpaper History Review. 1996/97. published by the Wallpaper History Society. Manchester 1997; ISSN 0961-0987)
1994
Cazenovia, New York, Lorenzo State Historic Site; Rekonstruktion eines satinierten Fonds für eine Jugendstiltapete von Zuber (publiziert in: Wallpaper Reproduction News. Vol. 6, Nr. 4, Oct. 1995. edited by Robert M. Kelly; ISSN 1065-3317)
1993
Ötlingen/Weil am Rhein; Nachdruck von Bordüren und einer Marmortapete für die Panoramatapete "Die Inkas"
1991 - 1992
Altenburg, Schloß, Tapete "Decor Jardiniére", Desfossé et Karth, 1857; Restauratorische Untersuchung, Zustandsdokumentation und Restaurierungskonzeption
1987 - 1989
Jena, Gartenhaus Friedrich Schillers; Untersuchung und Dokumentation, Rekonstruktion der historischen Raumfassungen von 1797 mit Handdruckbordüren
1986 - 1988
Weimar, Wohnhaus Friedrich Schillers; Untersuchung und Dokumentation, Rekonstruktion der historischen Tapeten und Bordüren von 1802 / 1826 (publiziert in: Jürgen Beyer. Historische Papiertapeten in Weimar. Verlag Ausbildung und Wissen GmbH Bad Homburg und Leipzig, 1993 ISBN 3-927879-53-3; Weimarer Klassikerstätten - Geschichte und Denkmalpflege. Verlag Ausbildung und Wissen Bad Homburg und Leipzig, 1995 ISBN 3-927879-60-6)

Weitere Referenzen

© Copyright 2010-2017 Lutz J. Walter (Impressum)